Gastropraxis Spandau in Berlin.

Magenspiegelung (Gastroskopie)

Die Magenspiegelung wird in nüchternem Zustand durchgeführt. Die letzte Nahrungsaufnahme sollte mindestens 6 Stunden zurückliegen, wobei bis 2 Stunden vor der Untersuchung noch wenig klare Flüssigkeit getrunken werden kann. Die Untersuchung dauert in der Regel ca. 5 Minuten und ist nicht schmerzhaft. Das Endoskop wird über den Mund eingeführt. Zuvor wird der Würgereiz durch ein betäubendes Rachenspray unterdrückt.

content patienteninfo magenspiegelung

Wahlweise kann die Untersuchung mit einer Beruhigungsspritze durchgeführt werden. Der Pat. schläft dann während der Untersuchung und kann sich anschließend in einem Aufwachraum ausruhen. Nach ca. 30-90 Minuten ist der Patient wieder vollständig wach und orientiert. Vor der Untersuchung erfolgt durch den behandelnden Arzt ein Aufklärungs- und Beratungsgespräch, nach der Untersuchung eine kurze Befundbesprechung und Verabschiedung.

Es muß beachtet werden, daß nach Erhalt einer Beruhigungsspritze aus rechtlichen Gründen eine aktive Teilnahme am Straßenverkehr am Untersuchungstag eindeutig untersagt ist (Auto, Motorrad, Fahrrad).
Blutverdünnende Medikamente wie ASS können weiter eingenommen werden.

Sollten Sie andere "Blutverdünner" einnehmen (z.B. Clopidogrel, Plavix, Marcumarpräparate, Xarelto, Pradaxa, Eliquis), ist eine Rücksprache mit uns oder dem Hausarzt erforderlich, ob und wann die Medikamente vorher abgesetzt werden müssen.